Willkommen bei unserem großen Farbspritzpistole Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Farbspritzpistolen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Farbspritzpistole zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Farbspritzpistole kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Farbspritzpistolen ermöglichen es dir, verschiedene Materialien mit einem geringen Arbeitsaufwand zu besprühen. Damit stellen sie eine gute Alternative zum herkömmlichen Farbroller dar.
  • Die Farbspritzpistolen unterscheiden sich generell in ihrem Behältervolumen, ihrem Gewicht sowie in ihrem Verbrauch. Alle Formen sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich.
  • Größere und teurere Farbspritzpistolen eignen sich vor allem für den erfahrenen Heimwerker. Für kleinere Projekte reichen die Farbspritzpistolen mit einem geringeren Behältervolumen völlig aus.

Farbspritzpistole Test: Favoriten der Redaktion

Die beste klassische Farbspritzpistole

Die beste Farbspritzpistole für unverdünnte Farben

Das Bosch Farbsprühsystem „PFS 5000 E“ ist eine Farbspritzpistole die für unverdünnte Wand- und Holzfarben, sowie für Lacke und Lasuren geeignet ist. Zwei Farbbehälter, mit praktischem SDS-System machen ein schnelles Nachfüllen, sowie eine einfache Reinigung möglich. Der 4 m lange Hochdruckschlauch und die integrierten Rollen erleichtern deinen Arbeitsprozess um einiges.

Das Bosch Farbsprühsystem „PFS 5000 E“ verfügt, im Gegensatz zu anderen Farbspritzpistolen über zwei Farbbehälter. Diese können jeweils mit 1l Farbe gefüllt werden. Dadurch wird dein Arbeitsprozess um einiges erleichtert.

Der Verbrauch der Farbspritzpistole liegt bei 0,5 l/min und ist damit sehr gering. Zudem trägt das Produkt ein Gewicht von 4,8 kg. Ein Schultergurt ist nicht an der Farbspritzpistole integriert. Dafür verfügt sie über Rollen, welche dir den Gebrauch des Produktes erleichtern.

Geeignet ist das Bosch Farbsprühsystem „PFS 5000 E“ sowohl für verdünnte Holzfarben, sowie für Lacke und Lasuren. Auch für das Auftragen von Farbe an den Wänden, ist das Farbsprühsystem bestens geeignet. Verwendet werden können z.B. Dispersionsfarben.

Die beste Farbspritzpistole mit verstellbaren Farbdüsen

Das Bosch Farbsprühsystem „PFS 1000“ ist eine komfortable Farbspritzpistole für Holzfarben, Lacke und Lasuren. Durch verstellbare Farbdüsen ermöglicht dir das Gerät einen gleichmäßigen Farbauftrag, auf strukturierten Oberflächen. Durch das geringe Gewicht, den niedrigen Verbrauch und einem integrierten Schultergurt erleichtert dir die Farbspritzpistole deine Arbeit.

Der Farbbehälter des Bosch Farbsprühsystems „PFS 1000“ kann mit 800 ml Farbe belastet werden. Im Gegensatz zu anderen Farbsprühsystemen ist dies ein eher geringes Behältervolumen. Dementsprechend wenig Farbe verbraucht die Farbspritzpistole jedoch auch pro Minute.

Der Verbrauch liegt bei 0,1 l/min. Die Farbspritzpistole ist sehr kompakt und verfügt über ein Gewicht von lediglich 2 kg. Durch einen integrierten Schultergurt kannst die das Malerwerkzeug bequem transportieren und deine Arbeit wird um einiges erleichtert, indem du es einfach über deine Schulter hängen kannst.

Geeignet ist das Bosch Farbsprühsystem „PFS 1000“ vor allem für verdünnte Holzfarben, bzw. für Lacke und Lasuren. Durch feinste Farbzerstäubung verspricht dir die Farbspritzpistole von Bosch einen gleichmäßigen Farbauftrag auf fein strukturierten Oberflächen. Für das Auftragen von Farbe auf Wänden ist das Farbsprühsystem jedoch nicht geeignet.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Farbspritzpistole kaufst

Du hast ein Haus gebaut, bist in eine neue Wohnung gezogen oder möchtest einfach mal wieder einen neuen Anstrich für dein Heim?

Dann stehst du nun vor der Frage: Wie trage ich meine Farbe am besten auf? Hast du schon mal über eine Farbspritzpistole nachgedacht?

Farbsprühsysteme bieten viele Vorteile: Sie ermöglichen gleichmäßige Farbaufträge an Wänden und Decken. Dazu bist du dreimal schneller fertig als mit einem herkömmlichen Pinsel oder Farbroller.

Der folgende Beitrag wird dir unter anderem verraten, wo du eine Farbspritzpistole kaufen kannst, wie viel sie kostet und wie du sie richtig anwendest.

Mithilfe einer Farbspritzpistole lässt sich Farbe gleichmäßig und um ein Vielfaches schneller als mit Pinsel oder Farbroller auftragen. (Bildquelle: 123rf.com / bogdanhoda)

Wo kann ich eine Farbspritzpistole kaufen und was kostet sie?

Kaufen kannst du eine Farbspritzpistole in jedem handelsüblichen Bau- oder Fachmarkt, wie zum Beispiel bei Hornbach, Obi oder Toom. Auch Discounter, wie zum Beispiel Aldi oder Lidl, bieten zu bestimmten Zeiten preisgünstige Farbsprühsysteme an.

Natürlich kannst du dich auch für die bequemere Variante entscheiden und dein Farbsprühgerät direkt zu dir nach Hause liefern lassen. Viele OnlineShops bieten dir die Möglichkeit, zwischen Herstellern und Preisen zu entscheiden.

Online-Shops: 

  • amazon.de
  • ebay.de
  • idealo.de
  • heimwerker.de

Was kostet eine Farbspritzpistole?

Die Preise von Farbspritzsystemen liegen ungefähr bei 40 bis 150 Euro. Es gibt jedoch auch Farbpistolen, die bis zu 800 Euro kosten.

Bei der Wahl der richtigen Farbspritzpistole kommt es natürlich darauf an, wie qualitativ hochwertig das Produkt für dich sein muss, wie oft es zum Einsatz kommt und für welchen Bereich du es brauchst.

Kann ich mir eine Farbspritzpistole auch mieten / ausleihen?

Du benötigst eine Farbspritzpistole nur zum Renovieren deiner Wohnung oder deines Hauses und es lohnt sich für dich nicht, extra eine Farbspritzpistole zu kaufen? Dann hast du die Möglichkeit, dir ein Farbsprühsystem für einen bestimmten Zeitraum zu mieten.

Viele Baumärkte vermieten ihre Spezialwerkzeuge- und Maschinen. Der Leihservice bietet dir eine günstige und bequeme Lösung. Zudem wirst du von den Fachangestellten in die Funktionen und die Anwendung einer Farbspritzpistole eingewiesen.

Baumärkte: 

  • Bauhaus
  • OBI
  • TOOM
Tarif Zeitraum Preis
Kurztarif 4 Std. 24 Euro
Tagestarif 24 Std. 36 Euro
Wochenendtarif 13-10 Uhr, Fr.-Mo. 54 Euro
Spartarif ab 7 Tagen, 24 Std. 14 Euro

Die Preise sind nur ungefähre Angaben für einen Mietpreis und können natürlich von Baumarkt zu Baumarkt variieren.

Wie trage ich die Farbe mit einer Farbspritzpistole auf?

Für den Einsatz einer Farbspritzpistole brauchst du keine malerischen Vorkenntnisse. Damit du aber ein perfektes Ergebnis erlangst, haben wir dir ein paar wichtige Tipps, auf die du beim Auftragen deiner Farbe mit einem Sprühgerät achten solltest, zusammengestellt.

foco

Wusstest du, dass du beim Verwenden einer Farbspritzpistole Zugwind vermeiden solltest?

Durch den Zugwind kann der Farbnebel, welcher von der Farbspritzpistole freigesetzt wird schon mal die Richtung verfehlen. Anstatt auf der Wand wird er dann vom Zugwind davon getragen. Der feine Farbstaub besteht aus winzig kleinen Farbteilchen und ist manchmal schwer zu kontrollieren.

    1.  Saubere Untergründe: 

  • Die Fläche muss sauber, staubfrei, fettfrei, trocken und rostfrei sein
  • Schon feinste Rückstände können das Oberflächenbild stören

    2.  Viskosität: 

  • Das Beschichtungsmaterial darf nicht zu zähflüssig (hoch viskos) sein
  • halte die Viskositätsempfehlung gemäß Bedienungsanleitung ein

    3.  Temperatur: 

  • Zu kalte Farb- und Umgebungstemperaturen beeinflussen die Oberfläche und die Haltbarkeit

  4.  Aufrühren der Farbe: 

  • Die meisten Farben neigen zum Absetzen
  • Darum rühre deine Farbe vor Gebrauch gut auf

  5.  Schichtaufbau:

  • Der Endlack, der auf ein bereits mit Farbe beschichtetes Objekt aufgetragen wird, muss von gleicher Basis wie der Erstanstrich sein

6.  Probesprühen:

  • Teste deine optimale Farbmenge und die beste Sprüheinstellung an einem Probestück oder einer nicht sichtbaren Stelle, bevor du mit deiner eigentlichen Arbeit beginnst

Weitere Tipps zum Gebrauch und der Einstellung deiner Farbspritzpistole findest du auch immer in der dazugehörigen Gebrauchsanweisung.

Wie reinige ich eine Farbspritzpistole?

Achte darauf, dass du deine Farbspritzpistole nach der Anwendung gründlich reinigst. Genauso wie auf dem Untergrund, das heißt auf dem Holz, der Fassade oder der Wand, trocknet die Farbe beziehungsweise der Lack auch in den Ventilen.

Wenn du diese nach deiner Arbeit nicht sorgfältig ausspülst, können sich die feinen Öffnungen zusetzten und unbrauchbar werden. Da die meisten Farben heutzutage auf Wasserbasis hergestellt werden, reicht es, dein Gerät mit Wasser auszuspülen.

Entscheidung: Welche Arten von Farbspritzpistolen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei verschiedenen Arten von Farbspritzpistolen

  • Druckluftspritzpistole
  • HVLP-Spritzpistole
  • Airless-Spritzpistole

Alle Typen bieten unterschiedliche Vorteile sowie Nachteile, welche vor allem von Einsatzort und Verwendungszweck bestimmt werden.

Bei der Auswahl der richtigen Farbspritzpistole spielen die spezifischen Eigenschaften der einzelnen Arten eine wichtige Rolle für die Kaufentscheidung, da die Unterschiede im Spritzverfahren den Einsatzzweck mitbestimmen.

Zusätzlich spielen auch die Unterschiede im Hinblick auf Arbeitsgeschwindigkeit, Spritzbild, Reinigungsaufwand und Umweltfreundlichkeit wichtige Entscheidungsfaktoren.

Im folgenden Abschnitt stellen wir die drei unterschiedlichen Farbspritzpistolen vor und präsentieren deren Vorteile und Nachteile in der Verwendung. Außerdem zeigen wir dir, welche Farbspritzpistole am besten für dich geeignet ist.

Wie funktioniert eine Druckluftspritzpistole und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Bei der Druckluftspritzpistole wird das aufzutragende Material durch den aus der Düse austretenden Luftstrom zerstäubt und gelangt durch die Luft auf das zu beschichtende Objekt.

Dabei wird die Farbe entweder durch Saug- oder Fließbecher zugegeben oder aus einem Farbdruckgefäß mithilfe einer Pumpe zugeführt.

Durch den hohen Grad an Zerstäubung entsteht ein sehr gutes Spritzbild, was allerdings auch zu einem stärkeren Spritznebel führt.

Die Druckluftspritzpistole ist ein einfach zu verwendendes Spritzsystem, kostengünstig und eignet sich auch Ideal für kleine Farbmengen und Flächen.

Als Ausgleich ist die Flächenleistung deutlich geringer, da nur ungefähr 30% der Farbe tatsächlich aufgetragen wird.

Vorteile
  • Kostengünstig
  • Einfache Bedienung
  • Ideal für kleine Flächen
Nachteile
  • Geringe Flächenleistung
  • Mehr Overspray

Wie funktioniert eine HVLP-Spritzpistole und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Die HLVP-Spritzpistole (High Volume Low Pressure) besitzt einen um einen vielfach niedrigeren Lufteingangsdruck, wodurch eine gröbere Zerstäubung erzielt werden kann.

Das kann zur Folge haben, dass der Spritznebel deutlich verringert wird. Dabei wird die Luft durch eine Turbine oder einen Kompressor zu Verfügung gestellt.

Die HLVP-Technik besitzt eine sehr hohe Materialübertragungsrate von 80%, benötigt weniger Energie und sorgt aufgrund der verringerten Nebelbildung auch für weniger Entsorgungskosten.

Von Nachteil ist die grobe Zerstäubung und die damit einhergehende langsame Verarbeitungsgeschwindigkeit.

Vorteile
  • Geringere Nebelbildung
  • Weniger Energieverbrauch
  • Weniger Entsorgungskosten
Nachteile
  • Grobe Zerstäubung
  • Langsame Geschwindigkeit

Wie funktioniert eine Airless-Spritzpistole und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Die Airless-Spritzpistole benutzt hydraulischen Druck anstatt Luftdruck, um die Farbe aufzutragen.

Zu diesem Zweck wird eine Hochdruckpumpe verwendet, welche die Farbe durch einen Hochdruckschlauch in eine speziell geformte Spritzdüse presst, wodurch eine luftlose Zerstäubung die Farbe auf der Fläche verteilt.

Dank der hohen Geschwindigkeit ermöglicht die Airless-Spritzpistole auch eine sehr gute Oberflächenqualität. Daneben ist die Airless-Spritzpistole umweltfreundlich, bietet eine hohe Flächenleistung, eine schnelle Arbeitsgeschwindigkeit und eine geringe Nebelbildung.

Nachteilig sind die hohen Anschaffungskosten, der hohe Verschleiß, die fehlende Regulierung der Auftragsmenge sowie ein hoher Reinigungsaufwand.

Vorteile
  • Leichte Handhabung
  • Wenig Sprühnebel
  • Hohe Flächenleistung
  • Umweltfreundlich
Nachteile
  • Hoher Verschleiß
  • Viel Reinigungsaufwand
  • Hohe Anschaffungskosten

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Farbspritzpistolen vergleichen und bewerten

Du weißt nicht, welche Farbspritzpistole die Richtige für dich ist? Der folgende Beitrag zeigt dir, anhand welcher Eigenschaften du Farbspritzsysteme vergleichen und bewerten kannst.

Eigenschaften von Farbspritzpistolen:

  • Behältervolumen
  • Verbrauch
  • Gewicht / inklusive Schultergurt
  • Einsatzbereiche

Die folgenden Absätze werden dir helfen, zu entscheiden, welche Eigenschaften von Farbspritzpistolen für dich relevant sind, um dir deine Kaufentscheidung zu erleichtern.

Behältervolumen

Beim Kauf einer Farbspritzpistole solltest du auf ein geeignetes Behältervolumen achten. Gerade wenn du größere Flächen oder einen langen Zaun lackieren möchtest, ist es mühselig, alle paar Minuten den Tank deines Gerätes aufzufüllen.

Es gibt Farbspritzpistolen mit unterschiedlich großen Behältern. Manche Spritzpistolen haben sogar zwei Behälter, sodass du einen reibungslosen Wechsel vollziehen kannst, wenn du zu zweit an einem Projekt arbeitest.

Verbrauch

Wenn du dich für eine Farbspritzpistole entscheidest, solltest du darauf achten, dass dein Gerät nicht zu viel Farbe verbraucht, denn dann wird der Anstrich in der Regel teurer als bei Farbsprühsystemen, die nur wenige Liter in der Minute verbrauchen.

Gewicht / inklusive Schultergurt

Eine Eigenschaft, auf die du bei dem Kauf einer Farbspritzpistole ebenfalls achten solltest, ist das Gewicht des Geräts. Es gibt Farbsprühsysteme, die so schwer sind, dass sie mit Rollen versehen sind und auf dem Boden stehen.

Es gibt jedoch auch Geräte, die etwas kleiner sind. Bei diesen ist es wichtig, dass sie nicht zu schwer sind, damit deine Arbeit nicht zu anstrengend wird.

Manche Farbpistolen sind deswegen mit einem Schultergurt versehen, um das Gewicht zu erleichtern.

Einsatzbereich

Die Farbspritzpistolen sind für verschiedene Anwendungsbereiche geeignet. Manche kannst du sowohl für Lack- und Lasurenarbeiten sowie für das Streichen von Wandfarben einsetzen, andere sind ausschließlich für Projekte mit Lacken und Lasuren geeignet.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Farbspritzpistole

Wie funktioniert eine Farbspritzpistole und wie ist sie aufgebaut?

Eine Farbspritzpistole ist ein Werkzeug zum Auftragen von Lacken und Dispersionsfarben. Die Farbe wird mit Hilfe von Druckluft oder einem Kompressor zerstäubt und auf den zu beschichtenden Untergrund aufgetragen.

foco

Wusstest du, dass die Erfindung der Farbspritzpistole auf eine Erfindung eines amerikanischen Arztes zurück geht?

Das Ziel der Erfindung des amerikanischen Arztes Allen de Vilbiss war eigentlich die Zerstäubung von Medikamenten im Rachenraum. 1907 entwickelte sein Sohn darauf aufbauend einen Zerstäuber für Lacke. Die Farbspritzpistole ersetzte das zeitaufwändige Lackieren mit Pinsel und schaffte somit die Vorraussetzung für die industrielle Massenlackierung von Autos.

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Pinsel oder Farbroller kann mit einer Farbspritzpistole die Wirksamkeit gesteigert werden. Durch die Zerstäubung des Lackes wird eine wesentlich bessere Oberflächenqualität erzeugt.

Die Zufuhr der Farbe in das Farbsprühsystem kann je nach Gerät drucklos oder mit Druck erfolgen. Das einfachste Zuführsystem ist der Fließbecher, der sich über der Pistole befindet. Durch die Schwerkraft wird das Material zur Pistole befördert.

Ähnlich aufgebaut sind Spritzpistolen mit einem Saugbecher. Bei diesem System wird die Farbe mithilfe eines Rohrs aus dem Behälter gesaugt. Zu beachten ist dabei, dass der aufzutragende Stoff im Becher nicht zu dickflüssig ist.

Du solltest beim Arbeiten eine Schutzbrille tragen, damit keine Farbe aus Versehen in deine Augen kommt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Schulungsunterlagen Farbspritzpistolen, Firma Bersch & Fratscher GmbH, 3. Auflage, 1. März 2009 – Erklärung der unterschiedlichen Spritzverfahren. Optima Farbspritzpistolen Produktprogramm

[2] H. Römpp; Römpp Lexikon Lacke und Druckfarben, S. 537, Thieme, Stuttgart, 1998

Bildquelle: 123rf.com / 97158634

Warum kannst du mir vertrauen?

Dennis hat sein kleines Hobby zum Beruf gemacht und einen Laden für Sportwaffen, Werkzeuge und Bastelbedarf eröffnet. Seine große Kompetenz überzeugt die Kunden immer wieder.