Willkommen bei unserem großen Freisprecheinrichtungen Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Freisprecheinrichtungen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Freisprecheinrichung zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Freisprecheinrichtung kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Freisprecheinrichtungen ermöglichen es dir noch sicherer am Straßenverkehr teilzunehmen.
  • Beim Kauf einer Freisprechanlage solltest du immer auf die Qualität achten. Der Preis sollte erstmal zweitrangig sein.
  • Ob fest eingebaut, mit Bluetooth oder altmodisch mit Kabel – es gibt heutzutage ganz verschiedene Freisprechanlagen für dein Auto, die individuell zu dir passen.

Freisprecheinrichtung Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Freisprecheinrichtung fürs Auto

Diese Bluetooth Freisprecheinrichtung verbindet sich mit deinem Telefon sobald du die Autotür öffnen. Das Gerät ermöglicht es dir 2 Geräte gleichzeitig zu verbinden und bietet dir die Möglichkeit „Hands free“ zu telefonieren und gleichzeitig sicher zu fahren.

Die beste Freisprechanlage als Headset

Die leichte Bauweise macht es für zum perfekten Headset beim Autofahren. Der große Vorteil eines Headsets besteht darin, dass du das Gespräch am besten verstehst, da sich alles direkt am Ohr befindet.

Die beste Freisprechanlage mit Telefonhalterung

Diese Freisprecheinrichtung überzeugt durch ihre lange Akkulaufzeit, Flexibilität und Sprachqualität. Diese Anlage kannst beliebig anpassen, da du sie um 360 Grad drehen kannst. Außerdem kannst du das Gerät entweder an der Windschutzscheibe oder an der Klimaanlage befestigen.

Die beste Freisprecheinrichtung mit Kabel

Diese Freisprechanlage hat einen sogenannten Noise Isolator.In den meisten Fällen ist die Klangqualität ausgezeichnet. Wenn dich summenden Geräusche stören, kannst du den Rauschisolator verwenden, um es zu vermeiden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Freisprecheinrichtung kaufst

Was ist eine Freisprecheinrichtung?

Eine Freisprecheinrichtung (FSE) ist eine Kombination aus Lautsprecher und Mikrofon. Freisprechanlagen sind in einem Gerät oder Fahrzeug fest installiert, können aber auch nachträglich eingebaut werden. Freisprechanlagen machen das Autofahren sicherer.

Eine Halterung für dein Handy, die du am Armaturenbrett anbringen kannst, ermöglicht dir deinen Anruf in Ruhe während dem Auto fahren anzunehmen, auch wenn du keine integrierte Freisprechanlage besitzt. (Bildquelle: flickr.com / wildify)

Durch eine Freisprecheinrichtung kannst du frei sprechen. Das bedeutet, dass du weder Lautsprecher noch Mikrofon zum Ohr oder Mund führen brauchst. Folglich kannst du bei einer richtigen Freisprechanlage deine Hände frei bewegen – perfekt für die Sicherheit beim Autofahren.

Bei Telefongesprächen über FSE können Rückkopplungen – beispielsweise ein unangenehmes Pfeifen – entstehen. Damit du dich ungestört unterhalten kannst, gibt es bei aufwendigeren Geräten Rückkopplungsunterdrücker. Dadurch kannst du dich auch vor allem in lauten Umgebungen verständlich unterhalten.

Welche Strafen gibt es für Telefonieren am Steuer?

Seit 2001 musst du als Straßenverkehrsteilnehmer – auch als Radfahrer – beim Telefonieren das Mobiltelefon unberührt lassen. Solltest du am Steuer dennoch dein Handy benutzen, kann dies viele Strafen nach sich ziehen.

In der folgenden Tabelle geben wir dir eine kurze Übersicht, welche Folgen durch das Telefonieren im Straßenverkehr entstehen können.

Verstoß Bußgeld Punkte Fahrverbot
Manuelle Nutzung am Steuer 100 € 1
… inkl. Gefährdung 150 € 2 1 Monat
…inkl. Sachbeschädigung 200 € 2 1 Monat
Als Fahrradfahrer 55€

Wie du siehst, kann es sehr teuer werden, wenn du beim Telefonieren im Straßenverkehr erwischt wirst. Du solltest lieber keine Risiko eingehen und dir eine Freisprechanlage zulegen. Denn Freisprecheinrichtungen gibt es schon für kleines Geld.

Welche Freisprechanlage brauchst du?

Welche Freisprecheinrichtung zu dir passt, ist sehr individuell. Es hängt davon ab wie oft, wie lange und mit welcher Qualität du telefonieren willst. Bist du ein Vieltelefonierer, telefonierst du nur gelegentlich oder eher nur sehr selten im Straßenverkehr?

Wenn du eher viel im Straßenverkehr telefonierst, solltest du dich für eine fest eingebaute Freisprecheinrichtung entscheiden, da sie am komfortabelsten zu bedienen ist und die beste Tonqualität bietet. Außerdem kannst du dein Auto auch nachträglich vom Hersteller darauf umrüsten lassen.

Fest eingebaute Freisprechanlagen kannst du auch über dein Lenkrad steuern. (Bildquelle: pixabay.com / Antonio Gravante)

Die billigere Variante passt dann zu dir, wenn du eher gelegentlich im Fahrzeug telefonierst. Diese besteht aus einem Bluetooth-Modell, dass du selber einbauen kannst. Diese Modelle kannst du an der Sonnenblende oder an der Windschutzscheibe befestigen und werden über die 12-Volt-Steckdose mit Strom versorgt.

Falls du wiederum nur sehr selten beziehungsweise nur im Notfall im Fahrzeug telefonieren solltest, reicht dir die einfachste Variante aus. Diese besteht aus einer Sprechgarnitur mit Mikrofon und Kopfhörer. Leider ist der geringe Preis auch mit einer geringeren Qualität verbunden.

Was kostet eine Freisprecheinrichtung?

Zwischen den verschiedenen Freisprechanlagen gibt es eine große Preisspanne. Je nach Qualität der Freisprecheinrichtung ist der Kostenpunkt unterschiedlich. Die Spanne kann von circa 10 bis mehrere 100 Euro reichen.

Achte immer auf gute Qualität von Ton und Sprache.

Solange du keine vom Hersteller eingebaute Variante willst, rate ich dir, deine Freisprechanlage im Internet zu kaufen. Dadurch kannst meist sehr viel mehr sparen als gedacht.

Typ Preis
Eingebaute Variante mehr als 120 €
Bluetooth Variante ca. 10 – 120€
Sprechgarnitur mit Kabel ca. 5 – 20 €

Wo kann ich eine Freisprecheinrichtung kaufen?

Freisprecheinrichtungen gibt es sowohl in Supermärkten, im Fachhandel und in Kaufhäusern, als auch in vielen Online-Shops zu kaufen. Zusätzlich ist es möglich eine geeignete Freispechanlage beim nächsten Hersteller des Fahrzeugs zu erwerben.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Freisprechanlagen verkauft:

  • ebay.de
  • amazon.de
  • mediamarkt.de
  • conrad.de
  • otto.de

Alle Freisprecheinrichtungen, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du ein Gerät gefunden hast, das dir gefällt, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einer Freisprechanlage?

Die einzige Alternative ist eine „Freisprechanlage“ als Headset. Fälschlicherweise wird der Begriff „Headset“ oft mit in diesem Bereich in Verknüpfung gebracht. Ein Headset zählt aber nicht zu den Freisprechanlagen, obwohl dabei die Hände auch frei sind.

Der Vorteil eines Headsets ist, dass du es nicht nur im Auto, sondern überall, wo du Netz hast benutzen kannst. Mit einem Klick kannst du Gespräche annehmen und hörst diese noch besser, da der Lautsprecher genau neben deinem Ohr sitzt.

Leider ist die Akkulaufzeit von Modell zu Modell sehr verschieden, deshalb raten wir dir gründlich nachzudenken, welches Headset zu deinem Alltag passt. Aber es ist für jeden was dabei – egal ob Vieltelefonierer oder nicht.

Kaufkriterien: Anhand dieser Kriterien kannst du Freisprechanlagen vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Freichsprecheinrichtungen vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Freichsprecheinrichtung für dich eignet oder nicht.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du verschiedene Freisprecheinrichtungen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Sprachqualität
  • Sprachsteuerung
  • Montageart
  • Geräte gleichzeitig verbindbar
  • Akkulaufzeit

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt. Am Ende kannst du persönlich entscheiden, was für dich selbst am wichtigsten ist.

Sprachqualität

Das wichtigste bei einer Freisprecheinrichtung ist die Sprachqualität. Umso besser die Qualität, desto störungsfreier ist das Gespräch. Deshalb solltest du beim Kauf immer auf eine gute Sprachqualität achten.

Wenn du am Straßenverkehr teilnimmst, fordert das heutzutage sehr viel Aufmerksamkeit. Durch verschiedene Störungen im Telefonat – zum Beispiel Rückkopplungen – kannst du sehr stark abgelenkt werden.

Achte darauf, dass du dich auch bei hohen Geschwindigkeiten noch unterhalten kannst, da dort die äußeren Geräusche lauter sind. Letztendlich steht die Sicherheit ganz oben. Du fährst sicherer, wenn deine Freisprechanlage eine gute Sprachqualität hat.

Sprachsteuerung

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt beim Kauf ist die Sprachsteuerung. Achte darauf, dass du eine Freisprechanlage mit Sprachsteuerung kaufst, da du somit weniger mit den Händen agieren musst.

Einmal kurz die Hände vom Lenkrad, um etwas bei deiner Freisprechanlage einzustellen, und da ist es schon passiert – ein Unfall. Wenn du dir eine Anlage mit Sprachsteuerung kaufst, nimmst du sicherer an dem Verkehr teil und gefährdest somit auch weniger deine Mitmenschen.

Montageart

Neben der fest eingebauten und der Variante mit Kabel gibt es die Bluetooth – Modelle, die sich in ihrer Montageart unterscheiden lasse. Folgende Montagearten der Bluetooth – Variante gibt es:

  • Sonnenblende
  • Einbau am Arma­tu­ren­b­rett

Umso näher die Freisprecheinrichtung an deinem Mund ist, desto besser funktioniert diese auch. Deshalb gibt es bestimmte Modelle, die du an der Sonnenblende deines Autos anbringen kannst. Leider kann es zu gewissen Störungen kommen, wenn du über unebene Straßen fährst, da dadurch die Sonnenblende etwas wackeln könnte.

Weiter weg vom Mund entfernt sind die Freisprechanlagen, die am Armaturenbrett eingebaut werden. Dennoch funktionieren diese auch sehr gut. Bei Unebenheiten auf der Fahrbahn wird das Gespräch fast bis gar nicht gestört.

Geräte gleichzeitig verbindbar

Natürlich spielt es beim Kauf auch eine Rolle wie viele Geräte du gleichzeitig mit deiner Freisprecheinrichtung verbinden kannst. Denn es sitzen manchmal mehr Personen im Auto als nur der Fahrer.

Einkommende Anrufe werden immer auf dem Handy und auf dem Display der Freisprecheinrichtung angezeigt. (Bildquelle: flickr.com / rehaugew)

Beispielsweise wird oft der Beifahrer angerufen, damit die anrufende Person mit dem Fahrer kommunizieren kann. Für eine einfachere Unterhaltung ist hier eine Freisprechanlage, die sich mit mehreren Geräten gleichzeitig verbinden lässt, vorteilhafter.

Es gibt Geräte, die sich mit bis zu 5 Geräten gleichzeitig verbinden lassen. Am Ende musst du selbst entscheiden, ob dieses Kriterium wichtig für dich ist.

Akkulaufzeit

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Akkulaufzeit, denn keiner will, dass das Gespräch plötzlich aufhört, weil der Akku leer ist.

Natürlich gibt es Varianten, die eine unbegrenzte Akkulaufzeit haben. Diese kannst du dann am Zigarettenanzünder anstecken. Aber, wenn du eine Freisprechanlage ohne ein Kabel willst, dann  spielt die Akkulaufzeit eine sehr wichtige Rolle.

Die Akkulaufzeit wird dabei in zwei Bereiche unterteilt:

  • Akkulaufzeit: Gespräche
  • Akkulaufzeit: Standby

Die Akkulaufzeiten sind von Gerät zu Gerät unterschiedlich und liegen bei Gesprächen in einer Zeitspanne von ca. 5 h – 20 h. Die Spanne der Akkulaufzeit in Standby liegt bei den Geräten zwischen ca. 100 h – 50 d.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Freisprecheinrichtung

Wie verbinde ich mein Handy mit der Freisprechanlage?

Sobald du eine Freisprechanlage gekauft hast, stellt sich nun die Frage wie du dein Handy damit verbinden kannst. In den folgenden Schritten erklären wir dir wie es am schnellsten klappt:

  1. Schalte die Freisprecheinrichtung an.
  2. Gehe bei deinem  Handy auf das Bluetooth-Menü und schalte Bluetooth an.
  3. Wähle den Namen der Freisprechanlage aus.
  4. Sobald die Verbindung steht ist alles funktionsfähig.

Daraufhin werden die beiden Geräte miteinander verbunden. Dies musst du nur einmal tun, danach „kennen“ sich beide Geräte und verbinden sich in der Regel automatisch, sobald bei beiden Bluetooth eingeschaltet ist.

Was ist Bluetooth?

Ob am Smartphone, Laptop oder der Spiele-Konsole – überall triffst du auf die Option „Bluetooth“. Aber wer oder was genau ist dieses „Bluetooth“?

Bluetooth ist ein Funk-Standard, der in verschiedensten digitalen Geräten verbaut ist. Es ermöglicht eine Datenübertragung auf kurzen Distanzen ganz ohne Kabel. Die maximale Reichweite variiert je nach Gerät zwischen 10 und 100 Metern.

Bluetooth wird seit Jahren stetig modernisiert und weiterentwickelt, um beispielsweise das ganze Konzept noch sicherer zu machen. Die neueste Version ist Bluetooth 4.2.

Bei Bluetooth gibt es verschiedene Profile, die festlegen, welche Art von Daten übertragen werden können. Beispielsweise ermöglicht dir das Profil „HSP“ die Nutzung eines Headsets per Bluetooth. Mit dem Profil „A2DP“ kannst du hingegen Musik von einem Handy auf einen Lautsprecher übertragen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.verivox.de/themen/freisprecheinrichtung/

[2] https://www.t-online.de/auto/technik/reifen/id_48034410/freisprecheinrichtung-verschiedene-moeglichkeiten.html

[3] https://www.freisprecheinrichtung-test.de/

[4] https://testsieger.bussgeldkatalog.org/bluetooth-freisprecheinrichtung/

[5] https://www.connect.de/bestenliste/freisprecheinrichtung/

Bildquelle: flickr.com / rehaugew

Warum kannst du mir vertrauen?

Sven Hertzog
Sven ist Autohändler und hat sich auf Luxuskarosserien spezialisiert. Durch die vielen verschiedenen Kunden kommt er immer wieder mit den unterschiedlichsten Fahrzeugtypen in Kontakt. Für bestimmte Kunden sucht er auch im Auftag und hat so bereits das eine oder andere besondere Modell gefunden.