Zuletzt aktualisiert: 15. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Der Schleifer, im Volksmund auch Radialschleifer genannt, ist ein unverzichtbares Werkzeug sowohl für deine professionelle Werkstatt als auch für deinen persönlichen Werkzeugkasten. Wenn du noch keine eigene Schleifmaschine hast, um deine Projekte durchzuführen, bist du auf der richtigen Seite. Wir zeigen dir alles, was du wissen musst, um zwischen den besten Schleifmaschinen zu wählen.

Der Schleifer ist eines der vielseitigsten Werkzeuge, die du besitzen kannst. Mit ihnen kannst du eine Vielzahl verschiedener Materialien wie Kunststoff, Holz, Metall, Beton oder fast jedes andere Material, das du dir vorstellen kannst, schleifen, polieren, polieren und schneiden. Das ist das Werkzeug, das du in deiner persönlichen und beruflichen Werkstatt nie missen solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • In diesem Artikel werden wir zwei Arten von Mühlen vorstellen, die du auf dem Markt finden kannst
  • Zum einen gibt es stationäre Schleifmaschinen, die am Boden oder an einer Werkbank befestigt werden müssen, und tragbare Schleifmaschinen, die ideal zum Mitnehmen sind.
  • Schleifmaschinen sind ein sehr vielseitiges Werkzeug, aber es gibt auch verschiedene Typen, die uns bei ganz bestimmten Arbeiten helfen.
  • Deshalb geben wir dir in diesem Artikel alle Informationen, damit du das Gerät findest, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt.
  • Der Schleifer ist trotz seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und seiner großen Bequemlichkeit für eine Vielzahl von Arbeiten immer noch ein gefährliches Werkzeug.
  • Du musst Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um jede Art von Unfall zu vermeiden. Denk daran, immer die Anweisungen und Sicherheitsprotokolle zu befolgen, die der Hersteller angibt.

Schleifer Test: Die besten Produkte im Vergleich

Kaufberatung: Was du über einen Grinder wissen solltest

Es gibt viele Modelle von Grindern, deshalb solltest du ihre Eigenschaften kennen, bevor du dich für einen entscheidest. Es ist wichtig, dass du weißt, wie sie funktionieren und was diese Werkzeuge sind, bevor du sie kaufst. Hier sind die am häufigsten gestellten Fragen von Käufern zu diesem Werkzeug, um dir zu helfen, einen guten Kauf zu tätigen.

Schleifmaschinen sind ein sehr vielseitiges Werkzeug, aber es gibt auch verschiedene Typen, die uns bei ganz bestimmten Arbeiten helfen. (Quelle: Kalinovsky: 107296325/ 123rf)

Was ist eine Schleifmaschine?

Eine Schleifmaschine ist ein meist elektrisches Werkzeug mit einem leistungsstarken Drehmotor. Dieses Werkzeug wird sowohl im professionellen als auch im privaten Bereich eingesetzt. Sie wird hauptsächlich zum Schneiden, Schleifen, Polieren, Schwabbeln, Schleifen, Abisolieren und für andere Zwecke verwendet.

Die Bedienung ist einfach. Er besteht aus einem leistungsstarken Motor, der über ein Getriebe (wie bei Winkelschleifern) oder direkt (wie bei Geradschleifern) mit einer Scheibe verbunden ist, die sich mit hoher Drehzahl dreht und mit der wir verschiedene Arbeiten ausführen können.

Vor- und Nachteile eines Schleifers

Schleifmaschinen sind unverzichtbare Werkzeuge, die du in deiner Werkstatt haben musst, sowohl privat als auch beruflich. Sie sind ideal für Profis und Heimwerker gleichermaßen. Hier sind die wichtigsten Vor- und Nachteile:

(Tabelle der Vor- und Nachteile eines Grinders)

Welche Arten von Grindern gibt es?

Es gibt heute unzählige Grinder verschiedener Marken, Preise und Größen auf dem Markt. Aber bevor wir uns diese Faktoren ansehen, müssen wir uns überlegen, welche Arten von Mühlen es gibt und wofür sie gedacht sind. Auf diese Weise ist es einfacher, den Typ zu wählen, der am besten zu unserer Situation passt. Im Großen und Ganzen können wir zwischen zwei Arten von Schleifern unterscheiden.

Die ersten sind tragbare Schleifmaschinen, die sich ideal für Berufe eignen, bei denen man sich in verschiedenen Arbeitsumgebungen bewegen muss und die bei der Arbeit auf unterschiedlichen Oberflächen wendiger sind.

(Tabelle der tragbaren Schleifmaschinen)

Die zweiten sind stationäre Schleifmaschinen, die für die Arbeit in einer Werkstatt oder auf einer Werkbank konzipiert sind. Sie sind ideal für Arbeiten, bei denen die zu bearbeitende Oberfläche ein Gegenstand ist, der sich leicht mit den Händen bearbeiten lässt. Zum Beispiel zum Polieren oder Schärfen eines Messers oder einer Axt.

Statische Schleifmaschinen Tisch Band Standfuß
Produkt
Hauptanwendung Unentbehrlich für Schärfer und Polierer von handgehaltenen Gegenständen Hauptsächlich zum Feilen, Schärfen und Polieren bestimmt Mit höherer Leistung sind sie hauptsächlich für den industriellen Bereich bestimmt
Geräusch Mäßiger Lärm Mäßiger Lärm, wenn auch etwas weniger als bei Tischschleifern Lärm
Versatilität Kann leicht in eine andere Werkstatt oder an einen anderen Arbeitsplatz gebracht werden, muss aber immer noch an einer Werkbank befestigt werden Leicht zu bewegen, muss aber auch an einem Arbeitstisch befestigt werden Schwer zu bewegen, muss am Boden befestigt werden
Antrieb Elektrisch Elektrisch Elektrisch oder Benzin (obwohl letzteres weniger üblich ist)
Sicherheit Sicher, aber das Tragen von Schutzbrille und Handschuhen ist unerlässlich Sicher, aber das Tragen von Schutzbrille und Handschuhen ist unerlässlich Sicher, aber das Tragen von Schutzbrille und Handschuhen ist unerlässlich Sie werden in der Regel durch ein Pedal betätigt, das beim Loslassen automatisch stoppt

Sowohl tragbare als auch statische Schleifmaschinen sind für dieselben Aufgaben konzipiert: Schleifen, Schleifen, Polieren, Honen und Schneiden einer Vielzahl von verschiedenen Materialien. Der Unterschied zwischen ihnen liegt in der Nutzung und dem Komfort, den du bei ihrer Verwendung hast.

Obwohl du zum Beispiel ein Messer sowohl mit einem Radialschleifer als auch mit einem Tischschleifer schärfen kannst , wirst du es viel bequemer finden, es mit der zweiten Option zu schärfen. Wenn du hingegen mittelgroße oder große Flächen bearbeitest, ist ein Radial- oder Druckluftschleifer die bessere Wahl.

Wie benutze ich meinen Schleifer?

Der Umgang mit einem Schleifer ist nicht schwierig, aber es gibt bestimmte Fähigkeiten, die berücksichtigt werden müssen, um die Arbeit ohne Pannen auszuführen. Egal, ob du schneidest, schleifst, polierst oder etwas anderes tust, es ist ratsam, die zu bearbeitende Fläche zu markieren und langsam vorzugehen, ohne zu hetzen. Beim Schneiden zum Beispiel ist es ratsam, die Linien zu zeichnen, an denen wir schneiden wollen.

Wenn wir aber schleifen wollen, ist es ratsam, die Bereiche zu markieren, an denen wir arbeiten wollen, und den Bereich nach und nach zu überprüfen. Bei jeder Arbeit, die du ausführst, sind Geduld und Vorsicht von großer Bedeutung, um die Arbeit richtig zu erledigen.

Der Schleifer ist trotz seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und seiner Zweckmäßigkeit für eine Vielzahl von Arbeiten immer noch ein gefährliches Werkzeug. (Quelle: Honchariuk: 127154856/ 123rf)

Warum solltest du dich für einen Schleifer entscheiden?

Der Schleifer ist ein unverzichtbares Werkzeug in deiner persönlichen und beruflichen Ausrüstung. Die Möglichkeit, so viele verschiedene Arbeiten und Aufgaben mit einem Werkzeug zu erledigen, gibt dir eine Vielseitigkeit, die nicht vergleichbar ist mit anderen spezifischen Werkzeugen für die gleiche Arbeit.

Du erzielst das gleiche Ergebnis und sparst gleichzeitig Platz und Geld, weil du nicht für jede spezifische Arbeit ein eigenes Werkzeug brauchst. Stattdessen brauchst du nur eine Scheibe für jede Arbeit.

Wie du deinen Schleifer

sicher

benutzt

Obwohl der Schleifer ein sehr nützliches und praktisches Werkzeug ist, ist er dennoch gefährlich, wenn er nicht richtig benutzt wird. Deshalb geben wir dir einige Sicherheitsregeln für den Umgang mit Schleifmaschinen

  • Benutze den Klingenschutz: Auch wenn es den Anschein hat, dass er nur die Klinge schützt, dient er auch dazu, den Benutzer vor möglichen Schäden zu bewahren, die durch zu schnelles Ablösen des zu bearbeitenden Materials entstehen.
  • Hantiere nicht mit dem Scheibenbereich, wenn das Werkzeug an die Stromversorgung angeschlossen ist: Wenn du mit dem Messer oder der Umgebung hantierst, trennst du es am besten vom Stromnetz oder nimmst die Batterie heraus, um Unfälle zu vermeiden.
  • Kontrolliere die Richtung der Funken: Das ist wichtig, denn wenn du Metall bearbeitest, fliegen glühende Funken und können einen Brand verursachen, wenn sie auf brennbares Material fallen.
  • Ziehe immer den Stecker aus der Steckdose, wenn du das Gerät nicht benutzt
  • Achte darauf,dass das Zubehör, das du hinzufügst, richtig befestigt ist und nicht vibriert: Wenn es nicht richtig befestigt ist, kann es sich während des Gebrauchs lösen und einen Unfall verursachen.
  • Trage immer Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille: Bei bestimmten Materialien ist es außerdem empfehlenswert, einen Gesichtsschutz oder eine Gesichtsmaske zu tragen, um das Einatmen von Schwebstoffen wie Zementstaub beim Schneiden von Beton zu vermeiden.

Wie pflege ich meinen Schleifer?

Wenn du deinen Schleifer benutzt, ist es wichtig, ihn in gutem Zustand zu halten, um seine Lebensdauer zu verlängern und ihn in optimalem Zustand zu halten. Auf diese Weise ist es jedes Mal, wenn du es benutzt, so gut wie am ersten Tag

  • Reinige die Mühle und alle Zubehörteile, die du verwendest, gründlich.
  • Bewahre das Kabel richtig auf, damit es nicht bricht.
  • Wenn der Schleifer batteriebetrieben ist, denke daran, die Batterie zu entfernen und sie erst aufzuladen, wenn sie ganz leer ist, damit die Lebensdauer der Batterien verlängert wird.
  • Nimm die Disc heraus, um sie richtig zu lagern. Denke daran, sowohl die Scheibe als auch den Bereich, in dem sie am Werkzeug verankert ist, zu reinigen, um anhaftenden Schmutz zu entfernen.
  • Irgendwann musst du vielleicht Teile schmieren oder ersetzen. Wenn du nicht weißt, wie du das machen sollst, wende dich an einen Techniker.

Es ist ein unverzichtbares Werkzeug sowohl für deine professionelle Werkstatt als auch für deinen persönlichen Werkzeugkasten. (Quelle: Miraclemoments: 120971665/ 123rf)

Kaufkriterien

Im Folgenden sind einige der Kriterien aufgeführt, die du beachten solltest, um den besten Kauf zu tätigen. Wir haben die wichtigsten Aspekte ausgewählt, die du vor dem Kauf deines Schleifers beachten solltest. So kannst du diejenige auswählen, die am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Wofür du sie verwendenwillst

Je nachdem, wofür du deine Mühle verwenden willst, musst du dich für die eine oder andere entscheiden. Es ist nicht dasselbe, einen Schleifer für den gelegentlichen oder Heimwerkergebrauch zu verwenden, wie für den professionellen oder häufigen Gebrauch.

Von allen oben genannten Schleifertypen werden zum Beispiel Winkelschleifer und Geradschleifer am häufigsten verwendet. Unter diesen ist der Winkelschleifer derjenige, der aufgrund seiner universellen Verwendbarkeit am häufigsten eingesetzt wird. Der Geradschleifer hingegen ist vor allem für Präzisionsarbeiten und schwer zugängliche Stellen geeignet.

Dieses Werkzeug wird sowohl im professionellen als auch im privaten Bereich eingesetzt. Es wird hauptsächlich zum Schneiden, Schleifen, Polieren, Polieren, Schleifen, Entkalken, Abbeizen und für andere Aufgaben verwendet. (Quelle: Kondratov: 125340424/ 123rf)

Scheibengröße

Die Größe der Scheibe für unseren Schleifer ist proportional zur Größe des Schleifers und deshalb müssen wir sie entsprechend der Größe unseres Werkzeugs auswählen. Die Mühlen werden hauptsächlich in folgende Kategorien unterteilt

  • Kleine Schleifer: Diese können eine Scheibengröße von 115 mm bis 125 mm haben. Sie sind ideal für Arbeiten, bei denen das Werkzeug leicht zu handhaben sein muss. Sie werden in der Regel für kleine, weniger harte Flächen und dort eingesetzt, wo eine gute Manövrierfähigkeit erforderlich ist.
  • Große Schleifer: Diese können eine Scheibengröße von 230 mm haben. Sie werden am häufigsten im Bausektor eingesetzt. Sie sind stärker und widerstandsfähiger als die kleineren, haben aber ein höheres Gewicht und eine geringere Manövrierfähigkeit. Aus diesem Grund sind sie für schwerere Arbeiten auf harten und großen Flächen gedacht.

Leistung

Es ist wichtig, die Leistung der Mühle zu kennen, die am besten zu deinem Einsatz passt. Je mehr Watt (W) sie hat, desto größer ist die Fähigkeit, sich an verschiedene Aufgaben und Materialien anzupassen. Wie zu erwarten, gilt: Je größer die Größe, desto größer die Leistung des Mahlwerks. Aus diesem Grund werden große Schleifmaschinen für sehr harte Arbeiten oder für schwerere Arbeiten verwendet.

Geschwindigkeit (RPM)

Wenn du weißt, mit welcher Geschwindigkeit (oder Geschwindigkeiten) deine Schleifmaschine arbeitet, kannst du herausfinden, für welche Arbeiten sie am besten geeignet ist. Je nach Geschwindigkeit können wir die Materialien mit mehr oder weniger Präzision bearbeiten. Die Geschwindigkeit eines Schleifers wird in RPM (Umdrehungen pro Minute) gemessen.

Für Abzieh- oder Polierarbeiten muss sich die Scheibe zum Beispiel langsamer drehen. Ebenso muss sich die Scheibe schneller drehen, wenn wir unterschiedlich dicke Schnitte machen müssen.

Das macht Schleifmaschinen mit einstellbarer Geschwindigkeit vielseitiger und praktischer für eine breitere Palette von Arbeiten. Das macht das Produkt jedoch auch teurer.

Tragbare Schleifmaschinen sind ideal für Berufe, bei denen man zu verschiedenen Arbeitsumgebungen reisen muss, und für eine größere Manövrierfähigkeit bei der Arbeit auf verschiedenen Oberflächen. (Quelle: Sova: 123615882/ 123rf)

Art der Stromversorgung

Die Art der Stromversorgung in unserer Mühle ist ein weiterer wichtiger Faktor, den es zu berücksichtigen gilt. Du wirst mit einem akkubetriebenen Werkzeug nicht den gleichen Nutzen haben wie mit einem kabelgebundenen. Im Wesentlichen können wir sie in die folgenden drei Kategorien einteilen

  • Batteriebetrieben: Sehr praktisch und praktisch für Arbeiten, bei denen wir keinen Zugang zu einer Steckdose haben. Sie sind sehr praktisch, weil man sie überallhin mitnehmen kann, aber man sollte bedenken, dass sie tendenziell etwas weniger Leistung haben als kabelgebundene Geräte. Wenn du dich für einen akkubetriebenen Schleifer entscheidest, solltest du immer zwei oder drei Ersatzbatterien dabei haben, denn wenn die Batterie fast leer ist, ist es ratsam, sie zu wechseln und nicht ganz aufzubrauchen, um die Lebensdauer der Batterien zu verlängern.
  • Kabelgebunden: Er ist weniger vielseitig als kabellose Schleifer, da er von einer direkten Stromversorgung abhängig ist. Dies wird jedoch durch eine höhere Leistung und eine konstantere Geschwindigkeit kompensiert, mit der wir längere Arbeitszeiten erreichen können.
  • Pneumatisch: Diese sind für den professionellen Einsatz gedacht. Sie haben eine Menge Power und sind sehr leicht. Allerdings sind sie weniger einfach zu handhaben, weil sie eine Druckluftversorgung benötigen. Sie werden vor allem in der Metallbranche und von Schweißern eingesetzt, weil sie einfach zu bedienen sind und sofort anspringen.

Zubehör

Der Kauf von bestimmtem Zubehör für deine Schleifmaschine erleichtert dir die Arbeit in vielerlei Hinsicht. Der Griff ist ein fast unverzichtbares Zubehör, um präziser arbeiten zu können und die Vibrationen, die das Werkzeug auf dich überträgt, zu reduzieren.

Ein weiteres sehr praktisches Zubehör für deine Schleifmaschine ist der Staubfilter. Das hilft dir, den Arbeitsbereich sauber zu halten und so eine gute Sicht auf die Oberfläche zu haben, die du bearbeitest.

Der Schleifer ist das Werkzeug, das in deiner persönlichen und beruflichen Ausrüstung nicht fehlen sollte. (Quelle: Gojda: 44069229/ 123rf)

Sicherheitsmaßnahmen

Beim Kauf dieser Art von Werkzeug ist es wichtig und absolut unerlässlich, dass es über eingebaute Sicherheitsfunktionen verfügt, um mögliche Unfälle zu vermeiden. Aus diesem Grund ist es notwendig, einen Scheibenschutz und ein Zubehörteil zu haben, das nicht nur die Scheibe vor versehentlichen Stößen schützt, sondern auch uns.

Weitere wichtige Utensilien, die du bei der Verwendung eines Schleifers dabei haben musst, sind eine Schutzbrille und Handschuhe. Darüber hinaus wird die Verwendung eines Gesichtsschutzes dringend empfohlen. Denke daran, dass eine Investition in deine Sicherheit immer eine sichere Sache ist.

Fazit

Schleifmaschinen sind wichtige Werkzeuge für Heimwerker und Profis. Sie bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten und können zum Schneiden, Schleifen, Polieren, Schwabbeln, Aufrauen, Abisolieren und für eine Vielzahl von Materialien verwendet werden: Holz, Metall, Kunststoff, Beton oder Methacrylat.

Auch wenn du einen Schleifer kaufen willst, solltest du mehrere Kriterien berücksichtigen. Berücksichtige alle Faktoren, bevor du deine Wahl triffst! Wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse einen Kommentar oder teile ihn mit deinen Freunden und deiner Familie, um den besten Grinder auf dem Markt zu kaufen.

(Bildquelle: Daugovich: 9168678/ 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte