Schnittschutzhose Mann

Unsere Vorgehensweise

Products

22Analysierte Produkte
Hours

38Stunden investiert
Studies

8Studien recherchiert
Comments

58Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Schnittschutzhose Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schnittschutzhosen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Schnittschutzhose zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Schnittschutzhose kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis



Das Wichtigste in Kürze

  • Auf eine Schnittschutzhose solltest du bei der Arbeit mit Kettensägen auf keinen Fall verzichten, um schwere Verletzungen zu vermeiden.
  • Der Grad der Schutzfunktion richtet sich nach der Form, Klasse und Materialbeschaffenheit der Schnittschutzhose.
  • Eine Schnittschutzhose sollte gut sitzen, um eine optimale Schutzfunktion gewährleisten zu können.

Schnittschutzhose Test: Favoriten der Redaktion

Die beste atmungsaktive Schnittschutzhose

Die Schnittschutzhose von Stihl ist eine dezente schwarze Bundhose, die sich durch ein atmungsaktives Material und einen hohen Tragekomfort auszeichnet.

Die Hose hat ein spezielles Belüftungsmaterial am Oberschenkel. Sie besitzt einen geprüften Schittschutz nach EN 381 (Schnittschutz Klasse 1) und hat außerdem einen Dornenschutz an den Beinen.

Erhältlich ist die Hose in 9 verschiedenen Größen und Bundweiten.

Die beste Schnittschutzhose mit Nierenschutz

Die Oregon Yukon Schnittschutzhose ist eine anthrazitfarbene Hose mit orangenen Warnkeilen an den Hosentaschen. Sie besitzt zwei große Vordertaschen und eine Rückentasche mit Klettverschluss.

Die Art des Beinschutzes der Oregon Yukon Schnittschutzhose ist der Form Typ A. Das bedeutet, dass die Beine an der Vorderseite der Hose geschützt sind. Sie entspricht nach EN 381-5 der Klasse 1. Das entspricht einer Kettendrehgeschwindigkeit von 20m/s.

Die Schnittschutzhose besitzt ein 5-lagiges Schutzmaterial und besteht aus einem scheuerfesten 2- Wege-Polyester-Stretchstoff. Das Stretchmaterial bietet einen erhöhten Tragekomfort. Außerdem ist die Hose kraftstoff-,öl- und hitzebeständig.

Die beste Latz-Schnittschutzhose

Die Profi Schnittschutzlatzhose ist vom Hersteller SWS Forst und Garten GmbH. Die grüne Latzhose hat zwei aufgesetzte Vordertaschen mit schrägem Eingriff, eine Gesäßtasche mit Klettverschluss und einen dehnbareren Zwickel im Schritt.

Außerdem hat sie eine Latztasche mit Reißverschluss, Bundweitenverstellung durch Gummi im Rückenteil sowie verstellbare elastische Warnhosenträger, ein hochgezogenes Rückenteil und eine Zollstocktasche.

Die Schnittschutzlatzhose besteht aus geprüftem Schnittschutzmaterial nach EN 381-9. Sie gehört der Klasse 1 an und ist für zum Führen von Kettensägen zugelassen. Das Obermaterial der Hose besteht zu 70% aus Polyester und zu 30% Baumwolle. Das Material ist scheuerfest und wasserabweisend.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Schnittschutzhose kaufst

Was ist das besondere an Schnittschutzhosen?

Schnittschutzhosen gewährleisten einen wichtigen Schutz vor Verletzungen während der Forstarbeit / der Arbeit mit der Kettensäge. Es gibt verschiedene Varianten von Schnittschutzhosen: Schnittschutzlatzhosen, Schnittschutzbundhose und Schnittschutzhosen mit verschiedenen Schutzbereichen.

Schnittschutzhosen entsprechen den gesetzlichen Richtlinien gemäß ÖNORM (EN 381). Während der Forstarbeit sind sie beispielsweise sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Wo kann man eine Schnittschutzhose kaufen?

Schnittschutzhosen kann man nicht nur im Fachhandel kaufen. Wenn du online bestellen möchtest bieten sich hierbei verschiedene Möglichkeiten:

  • direkt bei diversen Herstellern
  • Amazon.de
  • In Online-Shops von Baumärkten
  • auf Online-Marktplätzen

Wenn du dir sicher bist, welches Modell du möchtest und von welchem Hersteller das sein sollte, so kannst du gemütlich von Zuhause aus direkt beim Hersteller bestellen oder in einem Online-Shop von einem Baumarkt. Auf Online-Marktplätzen findest du gebrauchte Modelle.

Bei Waldarbeiten jeglicher Art wird so eine Hose sehr empfohlen, da man hier meist nicht genügend Halt hat und die große Gefahr besteht sich ohne dem richtigen Schutz zu schützen. (Foto: Rob Lambert / unsplash.com)

Hier ist jedoch Vorsicht geboten, da du dir darüber im Klaren sein musst, dass Schnittschutzhosen Schutzkleidung sind, die man vorzugsweise neu kaufen sollte.

Online-Versandhändler wie amazon.de sind eine ausgezeichnete Option für all jene, die sich beim Kauf einer Schnittschutzhose nicht ihrer Sache ganz sicher sind und vielleicht einige Tipps, Fragen und Rezensionen vorher lesen möchten.

Aus welchem Material besteht eine Schnittschutzhose?

Schnittschutzhosen bestehen je nachdem, um welchen Typus es handelt aus verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel:

  • Nylon
  • Spandex
  • Polyester
  • Elasthan
  • Polyamid
  • Baumwolle

Da sie den Träger vor äußeren Einflüssen schützen und auch einen hohen Tragekomfort bieten müssen handelt sich hierbei um eine etwas komplexere Frage. Oft besteht nur das Innenfutter aus Polyester, manchmal aber 90% der gesamten Hose.

Was kosten Schnittschutzhosen?

Die Preise von Schnittschutzhosen können zwischen 20, 40, 50, bis zu 300 Euro variieren. Hierbei kommt es darauf an um welches Modell und welche Klasse es sich handelt. Oft gibt es einen Mengenrabatt für Großkunden. Privatkunden zahlen Mehrwertsteuer, Großhändler nicht.

Wie funktioniert eine Schnittschutzhose?

Schnittschutzhosen wird zwischen den Stoffschichten der Kleidung eine blockierende Einlage verarbeitet. Dieses Verfahren nennt sich auch „blockierender Schnittschutz“.

Woraus bestehen diese Schichten und wie funktionieren sie?

Schnittschutzeinlagen bestehen aus Polymerfasern. Dabei wird eine Hohe Anzahl dieser Fasern lose miteinander verwebt. Wenn nun eine Kettensäge die obere Stoffschicht durchtrennt, so kommt sie mit dem Schnittschutz in Kontakt.

Die Fasern der Schnittschutzschicht wickeln sich um die Kette und werden bis zum Antriebsrad getragen. Somit blockieren sie im besten Fall die Drehbewegungen des Antriebsritzel beziehungsweise mildern diese ab.

Um die Schutzklasse für unterschiedliche Kettendrehgeschwindigkeiten zu definieren, gibt es Schnittschutzklassen bzw. Schnittschätzwerte.

Diese Werte geben die maximale Geschwindigkeit an, bis zu der eine Schutzwirkung zu erwarten ist. Eine höhere Schnittschutzklasse kann sich auf den Tragekomfort der Hose auswirken.

foco

Wusstest du, dass du jede Schnittschutzhose, welche mit einem kleinen Pictogram einer Motorsöge bestückt ist, ohne große Überlegung zu deiner eigenen Sicherheit kaufen kannst?

Das kleine Bildchen bestätigt, dass die Schnittschutzhose einen KWF Standard hat. Das heißt sie wurde getestet und es bestehen keine Sicherheitsmängel.

Dennoch kannst du durchaus eine höhere Klasse auswählen, als du eigentlich benötigst.

  • Schnittschutzklasse 0: 16m/s Kettengeschwindigkeit
  • Schnittschutzklasse 1: 20m/s Kettengeschwindigkeit
  • Schnittschutzklasse 2: 24m/s Kettengeschwindigkeit
  • Schnittschutzklasse 3: 28m/s Kettengeschwindigkeit

Wie lange darf man Schnittschutzhosen verwenden?

Schnittschutzhosen solltest du bei täglicher Nutzung nur ein bis 1,5 Jahre tragen. Bei gelegentlicher Nutzung sind auch fünf Jahre möglich.

StihlUnternehmen für Geräte für Forstwirtschaft, Garten- und Landschaftspflege, Bauwirtschaft

Eine gute Pflege verlängert die Lebensdauer und den Tragekomfort deiner Schnittschutzhose um ein Vielfaches.

Um ihr wieder zu ihrem ursprünglichen Glanz zu verhelfen, kannst du die Schnittschutzhose bedenkenlos in die Waschmaschine stecken.

(Quelle: blog.stihl.de)

Entscheidung: Welche Arten von Schnittschutzhosen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Im Wesentlichen kann man zwischen drei verschiedenen Arten von Schnittschutzhosen unterscheiden:

  • Schnittschutzhose Form A
  • Schnittschutzhose Form C
  • Schnittschutzhose Form B

Jeder dieser Formen und Schutzklassen hat einen eigenen Charakter, wodurch individuelle Vorteile und Nachteile entstehen. Es kommt darauf an, welche Arbeiten du verrichtest, um die passende Schnittschutzbekleidung und Schnittschutzhose für dich zu finden.

Quelle: meisterbob.de

In den folgenden Abschnitten werden wir dir helfen herauszufinden, welche Arten von Schnittschutzhosen sich am besten für dich eignet. Dazu stellen wir dir die oben genannte Formen und Schutzklassen vor und stellen dir ihre Vorteile und Nachteile vor.

Wie funktioniert eine Schnittschutzhose Form A und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Der Vorteil bei einer Schnittschutzhose Form A ist der gute Tragekomfort. Diese Schutzbekleidung wird von professionellen und geschulten Motorsägen-Führer bei normalen Holzerntearbeiten verwendet.

Vorteile
  • Geschützte Vorderseite
  • Guter Tragekomfort
  • Preiswert
Nachteile
  • Ungeschützte Rückseite
  • Meist nicht wasserdicht

Die Abdeckung des Schnittschutzes ist ausschließlich an der Vorderseite vorzufinden. An dieser Stelle sind die Bereiche mit stabilen, reißfesten Stoffen verstärkt, die für eine optimale Sicherheit sorgen.

Wie funktioniert eine Schutzbekleidung Form B und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Die Schnittschutzhose Form B ist wie ein Hybrid. Sie ist der Mittelweg für Menschen, die den Tragekomfort der Form A und den optimalen Schutz der Form B bevorzugen. Meine möchte meinen sie hat alle ihre Stärken, keiner ihrer Schwächen, aber das ist nur zum Teil so.

Vorteile
  • Geschützte Vorder- und Innenseite der Beine
  • Guter Tragekomfort
  • Meist wasserdicht
Nachteile
  • Kein Schutz der Rückseite

Wie du siehst, zeichnet sich hier ein bestimmtes Muster ab. Je höher die Qualität, desto besser sind deine Beine geschützt und anders herum. Die Vorteile und Nachteile stellen sich auf diese Eigenschaft ein.

Wie funktioniert eine Schnittschutzhose Form C und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Die Form C solcher Hosen ist für Leute gedacht, die noch gar nicht oder sehr selten mit der Kettensäge oder ähnlichem Werkzeug arbeiten. Diese Hose ist sehr gut geschützt und gehört auch bei der Feuerwehr zur Standardausrüstung.

Vorteile
  • Rundumschutz der Beine
  • Wasserdicht
Nachteile
  • Sehr schwer
  • Unangenehmer Tragekomfort
  • Höhere Kosten

Hier ist der Beinschutz nicht nur an der Vorderseite, sondern auch an der Innen-, Außen- und Rückseite der Hose befestigt. Dieser gewährleistet einen Rundumschutz, bringt dafür aber ein paar kleine Laster mit sich.

Wie funktionieren spezielle Hosen der Klasse 0,1,2,3 und 4 und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Nachdem wir geklärt haben, in welchen Formen die Schnittschutzhosen angeboten werden, können diese Formen mit fünf unterschiedlichen Schnittschutzklassen kombiniert werden. Prinzipiell gilt: je höher die Klasse, desto besser der Schutz vor Kettensägen.

Grundsätzlich kann man zwischen fünf verschiedenen Klassen unterscheiden:

  • Klasse 0: 16m/s Kettengeschwindigkeit
  • Klasse 1: 20m/s Kettengeschwindigkeit
  • Klasse 2: 24m/s Kettengeschwindigkeit
  • Klasse 3: 28m/s Kettengeschwindigkeit
  • Klasse 4: 32m/s Kettengeschwindigkeit

Wo liegt der Unterschied zwischen einer Bundschnittschutzhose und einer Latzschnittschutzhose und welche Vorteile bieten diese?

Alles was man zu der Qualität der Hosen sagen kann, wurde gesagt. Als letztes fehlt nun noch die Entscheidung zwischen der Latzschnittschutzhose und der Bundschnittschutzhose.
Es hat den Anschein, als würden sie sich nur äußerlich unterscheiden, aber das stimmt nicht. Um das zu zeigen, werde ich dir die Vorteile beider Hosen aufführen:

Die Latzschnittschutzhose hält bei kalten Temperaturen länger warm und kann über der normalen Hose getragen werden. Sie braucht dank der Träger keinen Gürtel und der Werkzeuggürtel sitzt besser. Weitere Aufbewahrungsmöglichkeiten durch die integrierte Latztasche bietet genügend Platz für Werkzeug.

Die Bundschnittschutzhose kann durch den Schultergürtel besser getragen werden und bietet eine bessere Bewegungsfreiheit. Aufgrund des komfortablen Schnittes eignet sie sich besser für weibliche Handwerker. T-Shirts können einfach in die Hose gesteckt werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schnittschutzhosen vergleichen und bewerten

Im unteren Abschnitt möchten wir dir zeigen, anhand welcher Kaufkriterien du Schnittschutzhosen bewerten kannst. Diese Punkte erleichtern dir womöglich die Entscheidung für das richtige Modell.

Folgende Kaufkriterien wurden von uns zusammengefasst:

  • Form
  • Klasse
  • Materialbeschaffenheit

In den folgenden Absätzen kannst du mehr über die jeweiligen Kriterien erfahren und somit besser einschätzen welches Produkt für dich in Frage kommt.

Form

Schnittschutzhosen gilt die DIN EN 381-5 Norm. Nach dieser Norm werden sie in drei Formen eingeteilt: Form A, B und C.

  • Form A und B: der Schnittschutz auf der Vorderseite der Beine

Arbeitsbereich: mit Kettensägen und in der Forstwirtschaft

  • Form C: der Schnittschutz ist sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite der Hose eingenäht und gewährleistet somit rundum einen Schutz. Der Tragekomfort leidet darunter, aber dafür sind die Hosen, die zur Form C gehören weitaus sicherer als Form A und B.

Arbeitsbereich: Brandschutz (Feuerwehr) oder im Hubstieger

Klasse

Über die verschiedenen Schnittschutzklassen hast du bei uns im Ratgeber bereits gelesen. Da es sich hierbei um ein wesentliches Kaufkriterium handelt, möchten wir diese noch einmal kurz zusammenfassen.

All jene Hosen, die die Schnittschutzprüfung gemäß DIN EN 381-5 erfüllen dürfen in ihrer Bezeichnung mit der jeweiligen Form und Klasse gekennzeichnet werden.

Die Klassen geben an, bei welcher Kettendrehgeschwindigkeit sie zum Einsatz kommen dürfen.

  • Schnittschutzklasse 0: 16m/s Kettengeschwindigkeit
  • Schnittschutzklasse 1: 20m/s Kettengeschwindigkeit
  • Schnittschutzklasse 2: 24m/s Kettengeschwindigkeit
  • Schnittschutzklasse 3: 28m/s Kettengeschwindigkeit

Bei der Schnittschutzklasse 1 gibt es bereits einen ausreichenden Schutz vor Verletzungen. Es ist hierbei wichtig anzumerken, dass bei höherer Schnittschutzklasse der Tragekomfort sinkt. Mit einer höheren Schnittschutzklasse gehen auch ergonomische und thermische Belastungen Hand in Hand.

Materialbeschaffenheit

Meistens werden für Schnittschutzhosen ähnliche Materialien verwendet. Diese sind meistens synthetisch. Dennoch gibt es unterschiedliche Eigenschaften, die den Tragekomfort und die Höhe des Schutzes bestimmen. Eine Schnittschutzhose sollte nicht nur vor Verletzungen schützen, sondern auch optimalen Tragekomfort bieten, da diese auch oft im täglichen Gebrauch stehen.

Bei der Schnittschutzklasse 1 gibt es bereits einen ausreichenden Schutz vor Verletzungen. Es ist hierbei wichtig anzumerken, dass bei höherer Schnittschutzklasse der Tragekomfort sinkt. (Foto: Christopher Burns / unsplash.com)

Außer der Verletzungsgefahr sind weitere äußere Einflüsse, vor denen ein Schutz bestehen sollte: Hitze und Nässe. Wir haben dir einige Fragen zusammengefasst, die vor dem Kauf der idealen Schnittschutzhose für dich von Bedeutung sein könnten.

Die unten stehenden Fragen müssen natürlich nicht alle relevant sein. Suche dir die aus, die in deinem Fall, je nach Einsatzbereich von Bedeutung sein könnten. Fragen mit denen du dich vor dem Kauf beschäftigen kannst sind:

  • wie viele Schichten hat das Material?
  • Sind Belüftungsöffnungen vorhanden?
  • Sind die Belüftungsöffnungen regulierbar?
  • Ist das Material atmungsaktiv?
  • Handelt es sich beim verwendeten Material um einen wasserabweisenden Stoff?
  • Ist der Nässeschutz auch atmungsaktiv?
  • Bei wie viel Grad lässt sich das Material waschen?
  • Gewährleistet ein Vollstretch maximalen Tragekomfort und Bewegungsfreiheit?
  • Sind Stretchzonen eingebaut?
  • Wird durch einen leichten Oberstoff ein guter Tragekomfort geboten

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schnittschutzhose

Wie wäscht man eine Schnittschutzhose?

Du hast dich bereits für ein Modell entschieden, weißt aber nicht wie du dich um die Pflege deiner Schnittschutzhose kümmern sollst?

foco

Wusstest du, dass du eine Schnittschutzhose auch selbst flicken kannst?

Ja, es ist möglich, ABER sollte der Schaden an der Schutzschicht auftreten, ist strengstens davon abzuraten. Die Schutzschicht kann darauf weiteren Schaden nehmen und deine Sicherheit gefährden. Solange der Schaden nicht an der Schutzschicht selbst auftritt, kann man die Hose bedenkenlos selbst reparieren. 

Hier sind einige Facts, die dir weiterhelfen!

  • grobe Verschmutzung sofort entfernen
  • bei 40° Celsius mit Colorwaschmittel waschen
  • Schleudern und Trommeltrocknung beschädigen die Fasern
  • nach dem Waschen die Hose nass in Form ziehen und lufttrocknen lassen
  • nicht bügeln
  • 25 Waschgänge möglich

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Bartels V. T.; Umbach, K.-H.: Bekleidungsphysiologische Optimierung von Schnittschutzkleidung, Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Verlag für Neue Wissenschaften, Bremerhaven, 1999.

[2] http://www.spiegel.de/karriere/designer-von-berufskleidung-simone-plitzko-entwirft-corporate-fashion-a-877071.html

Bildnachweis: Gustavo_Belemmi / pixabay.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Dennis hat sein kleines Hobby zum Beruf gemacht und einen Laden für Sportwaffen, Werkzeuge und Bastelbedarf eröffnet. Seine große Kompetenz überzeugt die Kunden immer wieder.