Zuletzt aktualisiert: 2. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Egal, ob du ein professioneller Maurer, Schreiner oder Heimwerker bist, eine Wasserwaage ist unverzichtbar. Mit diesem einfach zu bedienenden und preiswerten Werkzeug kannst du deine Projekte so genau wie möglich ausführen.

In diesem Artikel erfährst du daher alles, was du vor dem Kauf einer Wasserwaage wissen musst, damit du die für deine Tätigkeit am besten geeignete Wasserwaage kaufst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Lege vor dem Kauf deiner Wasserwaage fest, welche Tätigkeit du ausüben willst. Dies bestimmt die Größe und den Typ, den du auswählen solltest.
  • Wähle eine Wasserwaage, die zu deinem Projekt passt, mit einer, zwei oder sogar drei Wasserwaagen oder Magneten.
  • Überprüfe, ob deine Wasserwaage mit Zubehör wie Griffen oder Löchern ausgestattet sein muss, damit du sie besser greifen kannst.

Wasserwaage Test: Die besten Produkte im Vergleich

Hier ist eine kleine Auswahl der besten Wasserwaagen auf dem Markt, geordnet nach Typ und Marke. Was auch immer dein Projekt oder deine Aktivität ist, hier findest du das Richtige für dich!

Kaufberatung: Was du über Wasserwaagen wissen musst.

Hier werden wir ein wenig darüber sprechen, was sie sind, ihre Eigenschaften und die verschiedenen Arten von Wasserwaagen, die auf dem Markt erhältlich sind. Außerdem zeigen wir dir, wie du sie benutzt und welche Alternativen es auf dem Markt gibt.

Überlege dir vor dem Kauf deiner Wasserwaage, welche Tätigkeit du ausüben willst. Dies bestimmt die Größe und den Typ, den du auswählen solltest. (Quelle: belchonock: 122521142/ 123rf)

Was ist eine Wasserwaage? Was sind ihre Bestandteile?

Eine Wasserwaage ist ein handgehaltenes Werkzeug, mit dem man die Horizontalität und Vertikalität eines Gegenstandes oder einer Oberfläche überprüfen kann (1). Egal, ob du Handwerker, Schreiner oder Heimwerker bist, die Wahl der richtigen Wasserwaage ist entscheidend für die Entwicklung deiner Tätigkeit.

Dieses Werkzeug besteht aus einer meist rechteckigen Struktur, die aus verschiedenen Materialien wie Holz, Kunststoff oder Aluminium hergestellt wird. Dieser Rahmen enthält ein kleines durchsichtiges Rohr, das mit einer Flüssigkeit (Alkohol oder Äther) gefüllt ist und in dem sich eine kleine Luftblase befindet, die den Füllstand bestimmt.

Warum werden Flüssigkeiten wie Alkohol oder Äther anstelle von Wasser verwendet?

  1. Alkohol oder Äther hat eine geringere Viskosität und Oberflächenspannung, wodurch sich die Blase schnell durch das Rohr bewegen kann.
  2. Diese Komponenten bleiben über einen größeren Temperaturbereich hinweg flüssig.

Um die Sichtbarkeit der Blase zu verbessern, wird der Flüssigkeit in der Regel ein Farbstoff wie Fluorescein zugesetzt, der sie gelb oder grün färbt.

Wie liest man eine Wasserwaage ab?

Wie bereits erwähnt, besteht die Wasserwaage aus einem Rahmen oder einer Konstruktion und der eigentlichen Libelle. Dieses Rohr hat Markierungen, mit denen die Höhe oder Unebenheit einer Oberfläche bestimmt werden kann.

Wenn wir die Wasserwaage auf eine ebene Oberfläche legen, befindet sich die Blase zwischen den beiden Markierungen der Wasserwaage und zeigt damit an, dass die Oberfläche perfekt eben ist. Befindet sich die Blase hingegen rechts oder links von den Markierungen, zeigt die Wasserwaage an, dass die Oberfläche nicht waagerecht ist.

Welche Arten von Wasserwaagen gibt es?

Hier ist eine kleine Auswahl der am häufigsten verwendeten Wasserwaagen auf dem Markt, je nach Verwendung, Material und Form. Je nach Art der Tätigkeit, die du ausüben willst, musst du den einen oder anderen Typ kaufen.

Zimmermannslibelle

Die Zimmermannslibelle besteht aus einer rechteckigen Holzkonstruktion, die die Wasserwaage enthält und normalerweise zwischen 46 cm und 122 cm misst. Seine Länge hängt von der Aufgabe ab, die du erledigen willst.

Diese Wasserwaagen enthalten oft 1-3 Wasserwaagen. Damit kannst du sowohl waagerechte als auch senkrechte Flächen nivellieren und so die Neigung verschiedener Winkel genau überprüfen.

Mauerwerkswasserwaage

Mauerwerkswasserwaagen werden von professionellen Bauherren verwendet. Diese Wasserwaagen sind den Zimmermannslibellen sehr ähnlich, haben aber zwei wesentliche Unterschiede

  1. Größe: Sie sind meist größer und messen bis zu 183 cm.
  2. Material: Sie bestehen aus Aluminium oder Kunststoff für mehr Stabilität.

Torpedo-Wasserwaage

Das sind Wasserwaagen, die sich vor allem durch ihre geringere Größe, etwa 20 cm, auszeichnen und aus Materialien wie Kunststoff oder Aluminium bestehen. Diese Wasserwaagen werden für Arbeiten oder Projekte verwendet, die in sehr kleinen Räumen durchgeführt werden, die die Verwendung größerer Wasserwaagen nicht zulassen.

Ein weiteres Hauptmerkmal ist der magnetische Sockel, mit dem die Wasserwaage an Eisen- oder Stahloberflächen befestigt werden kann, was die Messung der Oberfläche und die Arbeit des Arbeiters erleichtert.

Stabwasserwaage

Die Stabwasserwaage wird ausschließlich für die Messung von Winkeln verwendet. Sie hat eine eckige Form, die aus zwei Armen besteht, die eine Ecke mit einem 90º-Winkel bilden und mit zwei Magneten und einem Gummiband an jeder Oberfläche befestigt werden.

Diese Art von Wasserwaage, die in der Regel aus Kunststoff besteht, eignet sich perfekt zum Messen von Masten, Rohren oder Säulen. Einige Modelle öffnen ihre Arme bis zu 180º und haben 2-3 Wasserwaagen, eine vertikale und zwei horizontale.

Bullseye-Wasserwaage

Die neueste der Wasserwaagen und diejenige, die sich am meisten im Design unterscheidet. Es ist eine runde Wasserwaage mit einem Durchmesser von ca. 35 mm und einem flachen Kunststoffboden (2). Diese Wasserwaage hat in der Mitte eine gewölbte Glasfläche, die den Punkt der Unebenheit anzeigt 0.

Im Gegensatz zu anderen Wasserwaagen wird diese Wasserwaage zum Nivellieren einer Oberfläche mit Hilfe einer Ebene verwendet. Diese Art von Wasserwaage wird zum Messen und Nivellieren von Kameras, Präzisionsinstrumenten, Tischen, Waagen… verwendet.

Hier ist eine vergleichende Tabelle, die die wichtigsten Wasserwaagen auf dem Markt zusammenfasst:

Merkmal Zimmermanns-Wasserwaage Mauerwerk-Wasserwaage Torpedo-Wasserwaage Pfosten-Wasserwaage Bullaugen-Wasserwaage
Form Rechteckig Rechteckig Rechteckig 90º Winkel Rund
Material Holz Kunststoff/Aluminium Kunststoff/Aluminium Kunststoff Kunststoff und Glas
Anzahl der Ebenen 1-3 1-3 1-3 1-3 1

Warum eine Wasserwaage kaufen?

Egal, ob du ein professioneller Bauherr oder ein Heimwerker bist, eine Wasserwaage ist unerlässlich. Obwohl sie ein einfaches und preiswertes Handwerkzeug ist, gehört sie zu den wichtigsten und nützlichsten Werkzeugen im Baugewerbe.

Eine unebene Oberfläche kann dein Projekt ruinieren. Deshalb ist es sehr wichtig, die Wasserwaage auszuwählen, die am besten zu der Tätigkeit passt, die du vorhast.

Magnetische Wasserwaage?

Als Neuheit auf dem Markt magnetisieren die Hersteller von Wasserwaagen die Strukturen oder Rahmen, um das Werkzeug besser handhaben zu können. Diese Magnete können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden

  1. Magnetstreifenmagnete: werden normalerweise in Kunststoffniveaus verwendet. Das sind Magnete mit einer „V“-Rille, die eine bessere Handhabung auf Oberflächen wie Rohren ermöglichen.
  2. Keramikmagnete: Obwohl sie heute nicht mehr verwendet werden, waren sie zu Beginn ihrer Produktion die am häufigsten verwendeten Magnete. Sie sind billige, leichte und hochfeste Magnete.
  3. Seltene Erdmagnete: Sie werden normalerweise in Aluminiumebenen verwendet und sind stärker als Keramikmagnete. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr leistungsstark, aber auch sehr spröde und korrosionsanfällig sind.

Wähle eine Wasserwaage, die zu deinem Projekt passt, mit einer, zwei oder sogar drei Wasserwaagen oder Magneten. (Quelle: tatom: 63842946/ 123rf)

Welche Alternativen gibt es zur Wasserwaage?

Wie üblich haben Wissenschaft und technologische Entwicklung neue Werkzeuge entwickelt, die ältere, manuelle Werkzeuge ersetzen oder deren Bedürfnisse erfüllen.

In Bezug auf die Wasserwaage haben Unternehmen Laser-Wasserwaagen entwickelt. Diese Wasserwaagen erfüllen dieselbe Funktion wie die Wasserwaage, allerdings mit Hilfe eines Laserlichts, das mit AA-Batterien betrieben wird. Hier ist eine Tabelle mit den Vor- und Nachteilen dieser Art von Wasserwaage:

Vorteile
  • Genauer
  • Kleiner
  • Einfach zu bedienen
Nachteile
  • Teurer
  • Benötigt Batterien zum Betrieb
  • Empfindlicher

Kaufkriterien

Nachdem wir über alles gesprochen haben, was du über Wasserwaagen wissen musst, sind hier die verschiedenen Kriterien, die du vor dem Kauf einer Wasserwaage auf dem Markt berücksichtigen solltest:

Materialien

Wasserwaagen werden aus verschiedenen Materialien hergestellt. Hier werden wir die wichtigsten davon hervorheben

  1. Aluminium: bietet eine hohe Beständigkeit gegen hohe Temperaturen. Es ist auch sehr widerstandsfähig gegen Stöße und Stürze, weshalb sie in der Regel mit Stoßdämpfern versehen sind.
  2. ABS: ABS ist ein Kunststoff, der aus drei Verbindungen besteht: Acrylnitril, Styrol und Butadien. Diese Verbindungen sorgen für die nötige Steifigkeit und Beständigkeit gegen hohe Temperaturen und verschiedene Chemikalien.
  3. Holz: Ein Material, das zu Beginn der Entwicklung dieser Werkzeuge verwendet wurde, aber aufgrund seiner geringen Widerstandsfähigkeit gegen hohe Temperaturen, Stöße und Witterungseinflüsse zunehmend aus dem Gebrauch kommt.

Anzahl der Ebenen

Manchmal sind die zu nivellierenden Flächen nicht horizontal, sondern in unterschiedlichen Winkeln oder sogar vertikal. Aus diesem Grund enthalten viele Wasserwaagen mehr als eine Wasserwaage, um die Unebenheiten verschiedener Oberflächen zu bestimmen. Heutzutage gibt es Wasserwaagen auf dem Markt, die 1-3 Stufen oder Reihen enthalten.

Überprüfe, ob deine Wasserwaage mit Zubehör wie Griffen oder Löchern ausgestattet ist, die dir einen besseren Griff und Halt ermöglichen. (Quelle: kmiragaya: 11116377/ 123rf)

Profil

Obwohl es mehrere verschiedene Profile gibt, sind hauptsächlich vier auf dem Markt

  1. Rechteckiges Profil: Diese Art von Wasserwaage wird normalerweise aus Aluminium hergestellt und ist weniger anfällig für Verbiegungen oder Verdrehungen. Sie können glatt (traditionelle Form) oder verstärkt (mit verschiedenen Einkerbungen, die für mehr Widerstand und bessere Handhabung sorgen) sein.
  2. T-Profil: Nützlich für Keramikprofis, aber für Bau- oder Heimwerkerarbeiten sind sie weniger genau und weniger anfällig für Verbiegungen.
  3. Kunststoff-Wasserwaagenprofil: Diese Art von Profil findet sich in Wasserwaagen aus ABS. Sie zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht aus.
  4. Gegossenes, ebenes Profil: für Mauerwerksarbeiten. Diese Wasserwaagen sind aus massivem Aluminium gefertigt, was sie sehr stabil macht, und haben in der Regel ein trapezförmiges Profil.

Länge

Was die Länge angeht, gibt es auf dem Markt für Wasserwaagen eine große Vielfalt. Diese können zwischen 20 cm und 180 cm variieren, je nach Herstellungsmaterial und Verwendungszweck. Es gibt jedoch eine Lösung für diejenigen, die verschiedene Längen benötigen: Ausziehbare Wasserwaagen.

Ausziehbare Wasserwaagen verfügen über einen Arm, mit dem die Länge der Wasserwaage an die gewünschte Länge angepasst werden kann. Es gibt zum Beispiel ausziehbare Wasserwaagen, die von 60 cm bis 90 cm reichen und sich so an verschiedene Maße und Oberflächen anpassen.

Zubehör

Je nach Modell können Wasserwaagen mit unterschiedlichem Zubehör ausgestattet sein. Die häufigsten sind

  1. Anschläge: Das sind zwei Gummi- oder Kunststoffbeläge, die an den Seiten der Wasserwaage angebracht werden, um sie vor Stürzen und Stößen zu schützen.
  2. Griffe: Sie erleichtern die Handhabung des Utensils. Das sind ein oder zwei kunststoffbeschichtete Löcher, mit denen wir die Wasserwaage leichter manipulieren können.
  3. Löcher: Löcher oder Öffnungen in der Struktur der Wasserwaage, damit das Werkzeug einfach aufgehängt und gelagert werden kann.

Fazit

Wie du siehst, ist die Wasserwaage ein unverzichtbares Werkzeug in jeder Werkstatt, auf der Baustelle oder im Werkzeugkasten. Mit diesem einfach zu bedienenden und kostengünstigen Instrument können wir jede Art von Winkel oder Oberfläche mühelos nivellieren.

Außerdem können wir dank der großen Vielfalt an Längen, Herstellungsmaterialien oder Profilen, die auf dem Markt erhältlich sind, die Wasserwaage erwerben, die am besten zu der Tätigkeit oder Arbeit passt, die wir ausführen.

Zögere nicht, diesen Kaufratgeber zu konsultieren, um mehr über diese Art von Werkzeug zu erfahren und dasjenige auszuwählen, das deinen Bedürfnissen am besten entspricht!

(Quelle des vorgestellten Bildes: robinclouet: 146238035/ 123rf)

Einzelnachweise (2)

1. Schrock J. Montaje, ajuste, verificacion de elementos de maquinas : aspectos de las piezas, funcion que realizan y modo de acopla. Reverte; 1982.

2. Palomo N, JESUS. Replanteo y preparación de tuberías. Ediciones Paraninfo; 2015.

Warum kannst du mir vertrauen?

Libro Científico
Schrock J. Montaje, ajuste, verificacion de elementos de maquinas : aspectos de las piezas, funcion que realizan y modo de acopla. Reverte; 1982.
Libro Científico
Palomo N, JESUS. Replanteo y preparación de tuberías. Ediciones Paraninfo; 2015.
Testberichte